NAVIGATION
« Zurück zur Newsübersicht

Wettbewerb um das “Europäische Sprachensiegel” 2017

Der von der Europäischen Kommission ins Leben gerufene internationale Wettbewerb um das begehrte “Europäische Sprachensiegel” geht in eine neue Runde.
Kindergärten, Schulen, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen, Universitäten, Institutionen der Erwachsenenbildung sowie Vereine, Behörden, Gemeinden und NGOs sind dazu eingeladen, ihre Projekte einzureichen und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Motto:
Das Schwerpunktthema 2017 “Mehrsprachige Lernräume – zur Vielfalt ermutigen, zur Teilhabe befähigen” bietet Raum für ein breites Spektrum an Initiativen. Einsendeschluss ist der 5. Mai 2017.

Motivationskick:
Prämierte Projekte erhalten eine finanzielle Anerkennung in Höhe von € 750.-, das “Europäische Sprachensiegel 2017″ als europaweit anerkanntes Logo für qualitätsgesicherte Spracheninitiativen und tatkräftige Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit. Zu Ehren der Sprachensiegel-Preisträger/innen findet im Rahmen der diesjährigen Feierlichkeiten zum Europäischen Tag der Sprachen rund um den 26. September eine schwungvolle Verleihungsfeier in Graz statt, zu der alle Projekteinreichenden herzlich eingeladen sind.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie >> hier und auf der Website www.oesz.at/sprachensiegel

Der Sprachensiegel-Wettbewerb wird vom Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrum im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und der Nationalagentur Erasmus+ Bildung durchgeführt.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich jederzeit gerne an Ihre Ansprechpersonen am ÖSZ:
Karin Weitzer & Brigitte Stückler-Sturm (sprachensiegel@oesz.at), 0316 824150
esis_oesterreich_2017_rgb_15cm_300dpi