NAVIGATION
« Zurück zur Newsübersicht

Ringvorlesung „Diversität als Gewinn” zum Thema Psychologische Gewaltprävention und Versöhnungsarbeit

05. Juni 2019 – In der neunten und letzten Ringvorlesung „Diversität als Gewinn“ in diesem Studienjahr wird Frau Mag.a Dr.in Helga Schachinger auf brandaktuelle Fragen von individuellen und gruppenbezogenen Ursachen von Aggression und Gewalt eingehen.

Sie wird aber auch Feindbilder dekonstruieren und im Gegenzug ein friedenstiftendes Menschenbild konstruieren. Die psychologischen Grundlagen von Versöhnungsarbeit – Entschuldigen, Verzeihen, Versöhnen – wird sie ebenso wie Maßnahmen der Konfliktprävention erläutern.

Mit dieser Vorlesung will Frau Mag.a Dr.in Schachinger einen Beitrag dazu leisten, dass die (sozial-) psychologischen Ursachen von Aggression und Gewalt erkannt und verstanden werden, vor allem aber auch ein universelles Menschenbild entdeckt wird, das über alle nationalen Grenzen und kulturellen Unterschiede hinweg eine starke Verbindung schafft. Die Zuhörerinnen und Zuhörer sollen die psychologischen Grundlagen der Versöhnungsarbeit verstehen und Methoden der konstruktiven Konfliktlösung kennenlernen.

Mag.a Dr.in Helga Schachinger ist Arbeits- und Sozialpsychologin. Sie hat ihr Diplom- und Doktoratsstudium der Psychologie an der Universität Wien und an der Columbia University New York absolviert und ist seit nun mehr als 20 Jahren als selbstständige Arbeits- und Sozialpsychologin tätig. Ihre Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind: “Selbstbild und Selbstwert” sowie “politische Psychologie”. Buchautorin: „Das Selbst, die Selbsterkenntnis und das Gefühl für den eigenen Wert“ (2005) und „Psychologie der Politik“ (2014).

09.04.2019, Aula der Pädagogischen Hochschule Steiermark, Hasnerplatz 12, 17:00 – 19:00

Hier geht es zum Live-Stream der Ringvorlesung

Hier finden Sie alle Ringvorlesung der PHSt