NAVIGATION
« Zurück zur Newsübersicht

Ringvorlesung „Diversität als Gewinn” zu einem Buch für Kinder mit Fluchterfahrung

In der sechsten Ringvorlesung „Diversität als Gewinn“ stellen zwei Pädagoginnen ein Buch vor, welches das Thema Flucht kindgerecht aufbereitet und behandelt. Es dient als Hilfsmittel für Kindergärten und Volksschulen, um das Thema Flucht und Migration mit Kindern zu bearbeiten. Die Geschichte ist in Reimform verfasst und mit handgezeichneten Bildern illustriert. Flucht, Vertrauen und Freundschaft sind die Themen der Erzählung. Das Buch lädt zum Mitspielen beim Vorlesen ein, ist die Geschichte doch in einem Kuvert, mit einem Spielblatt, einem gefalteten Bilderboot und Textkärtchen verpackt.

Im parallelen Zusammenspiel zwischen der Arbeit im Kindergarten und dem freiwilligen Engagement in der Flüchtlingshilfe fand das Projekt seine Wurzeln. Am Beginn stand der Gedanke, etwas tun zu müssen, Kinder aufzuklären und damit einen Grundstein für Integration zu legen. Die Autorinnen Mariella Kainz und Sarah Stiendl begannen eine Geschichte für Kinder zu kreieren. In diesem Prozess holten sie noch eine dritte Pädagogin, Erziehungswissenschaftlerin, sowie Grafikerin ins Boot – Mag.
a Marlene Eibel. Sie kann zum Vorlesungstermin leider nicht anwesend sein, weil sie sich einem anderen sehr wichtigen Projekt widmet: ihrer 2 Monate alten Tochter. Die drei Pädagoginnen möchten mit ihrem Buch sachliche Aufklärungsarbeit leisten und dabei Toleranz und empathischen Umgang mit geflüchteten Menschen im Kindesalter entwickeln. Nur ein wertschätzender Umgang schafft eine gute Basis für Inklusion und Integration.

Mariella Kainz
ist Absolventin der BAfEP Mureck und studiert derzeit „Soziale Arbeit“ an der Fachhochschule Joanneum in Graz.
Sarah Stiendl ist ebenfalls Absolventin der BAfEP Mureck, arbeitet als Kindergartenpädagogin in Gralla und ist ehrenamtlich im Bezirksvorstand der Volkshilfe in Leibnitz tätig.
Gemeinsam mit einer Professorin sowie Studierenden der FH Joanneum haben die beiden Autorinnen den Verein „IdK – Inklusion durch Kreativität“ gegründet. Im Mittelpunkt des Vereins stehen die Förderung von Inklusion, das Zelebrieren von Vielfalt sowie die Wertschätzung der Diversität in unserer Gesellschaft.

14. März 2019, Aula der PHSt, 17:00-19:00 Uhr

Anmeldung für PägagogInnen unter diesem Link in PH-Online.